Deutsche Industrie REIT-AG - Vorläufige Bezugsrechtsquote 44,6 % der neuen Aktien der im Rahmen des Bezugsangebots bezogen - Beginn der Privatplatzierung

Erstellt von Deutsche Industrie REIT-AG |

DGAP-News: Deutsche Industrie REIT-AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung13.11.2019 / 17:40 Für den Inhalt

Deutsche Industrie REIT-AG - Vorläufige Bezugsrechtsquote 44,6 % der neuen Aktien der im Rahmen des Bezugsangebots bezogen - Beginn der Privatplatzierung

DGAP-News: Deutsche Industrie REIT-AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
13.11.2019 / 17:40
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

NICHT ZUR VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG, MITTELBAR ODER UNMITTELBAR, IN DEN USA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER SONSTIGEN LÄNDERN, IN DENEN EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE ODER IN DENEN DAS ANGEBOT VON WERTPAPIEREN REGULATORISCHEN BESCHRÄNKUNGEN UNTERLIEGT. ES BESTEHEN WEITERE BESCHRÄNKUNGEN. SIEHE HIERZU DEN WICHTIGEN HINWEIS AM ENDE DIESER VERÖFFENTLICHUNG.

Deutsche Industrie REIT-AG
- Vorläufige Bezugsrechtsquote 44,6 % der neuen Aktien der im Rahmen des Bezugsangebots bezogen
- Beginn der Privatplatzierung

Rostock, 13. November 2019 - Von den 5.711.242 neuen Aktien, die den Aktionären der Gesellschaft und den Inhabern der 2,00 % Wandelschuldverschreibungen 2019/2026 der Gesellschaft (ISIN DE000A2YNQU1 / WKN A2YNQU) im Rahmen eines öffentlichen Bezugsangebots in Deutschland angeboten wurden, sind auf der Basis der gegenwärtig verfügbaren Informationen bis heute Abend 2.546.593 neue Aktien bezogen worden. Die Bezugsfrist endet heute Nacht um 24:00 Uhr. Die endgültigen Ergebnisse werden morgen veröffentlicht.

Die nicht bezogenen neuen Aktien werden heute zu einem Preis, der dem Bezugspreis von EUR 16,25 entspricht, im Rahmen von Privatplatzierungen an institutionelle Investoren in Europa und außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (die "Vereinigten Staaten"), aber nicht in Kanada, Japan oder Australien, basierend auf Regulation S des US Securities Act von 1933 in der zuletzt geänderten Fassung ("Securities Act"), sowie im Wege von Privatplatzierungen in den Vereinigten Staaten an "qualifizierte institutionelle Käufer" (sog. qualified institutional buyers - QIBs), wie sie in Rule 144A des Securities Act definiert sind, zum Erwerb angeboten. Die ODDO BHF AG handelt als Sole Global Coordinator und die Baader Bank AG sowie die ODDO BHF AG handeln als Joint Bookrunner im Rahmen der Privatplatzierungen.

Kontakt:

Deutsche Industrie REIT-AG
Herr René Bergmann
Finanzvorstand
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Tel. +49 (0) 331 740 076 535

Wichtiger Hinweis

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Das öffentliche Angebot erfolgte ausschließlich durch und auf Basis des veröffentlichten Bezugsangebots und des von der BaFin gebilligten Wertpapierprospekts. Diese Veröffentlichung stellt insbesondere weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die hierin in Bezug genommenen Wertpapiere wurden und werden nicht unter dem Securities Act oder dem Recht der Einzelstaaten der Vereinigten Staaten registriert und dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder an "U.S. persons" (wie in Regulation S des Securities Act definiert) oder für Rechnung von "U.S. persons" angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind von der Registrierungspflicht gemäß der Securities Act und dem einzelstaatlichen Recht der Vereinigten Staaten ausgenommen oder befreit. Diese Veröffentlichung und die in ihr enthaltenen Informationen dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder in andere Jurisdiktionen, in denen das öffentliche Angebot oder der Verkauf der Wertpapiere verboten ist, verbreitet oder dorthin übermittelt werden und dürfen nicht an "U.S. persons" oder über Veröffentlichungen mit genereller Verbreitung in den Vereinigten Staaten versandt werden. In den Vereinigten Staaten wird kein öffentliches Angebot von Neuen Aktien unternommen. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen dürfen die in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von australischen, kanadischen oder japanischen Einwohnern, nicht verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. Es findet keine Registrierung der in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere gemäß den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen in Australien, Kanada und Japan statt.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Gesellschaft und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Gesellschaft wesentlich von den erwarteten Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Die Gesellschaft macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.



13.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Industrie REIT-AG
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Deutschland
Telefon: +49 331 740076 5 - 0
Fax: +49 331 / 740 076 520
E-Mail: rb@deutsche-industrie-reit.de
Internet: www.deutsche-industrie-reit.de
ISIN: DE000A2G9LL1, DE000A2GS3T9, DE000A2YNQU1
WKN: A2G9LL, A2GS3T, A2YNQU
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard)
EQS News ID: 912049


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

 

Zurück