Ablauf einer Finanzierung über Sale-and-Lease-Back

Mit der Finanzierungsform Sale-and-Lease-Back unterstützen wir Unternehmen bundesweit und branchenübergreifend dabei, ihre Liquidität zu erhöhen. Das Modell ermöglicht es, eigene Gewerbeimmobilien zu verkaufen und sie ohne Unterbrechung als Mieter weiter zu nutzen. So sieht der Ablauf des Prozesses aus:

Schritt 1 – Erstgespräch: Fragt ein Unternehmen an, meldet sich unser Ansprechpartner kurzfristig zurück. Im ersten Gespräch werden grundlegende Fragen geklärt:

  • Wie groß sind das zu verkaufende Gebäude und die vermietbare Fläche?
  • Welche Vorstellung hat der Interessent vom Kaufpreis?
  • Wie lang möchte er das Objekt nach dem Verkauf mieten?
  • Wie hoch würde eine Miete zu marktgerechten Konditionen ausfallen?

Schritt 2 – Vorläufiges Angebot: Wird im ersten Gespräch eine gemeinsame Linie gefunden, bitten wir den Interessenten um aussagekräftige Unterlagen und Belege zum Unternehmen und dem jeweiligen Objekt. Dazu zählen die Bilanz der letzten drei Jahre, Geschäftsberichte und unter Umständen Restrukturierungspläne.

Um die Immobilie zu bewerten, benötigen wir beispielsweise Grundbuchauszüge, Brandschutzgutachten, Sanierungsbelege sowie Unterlagen zu Nutz- und Altlasten. Auf dieser Grundlage werden Betrieb und Gebäude geprüft und ein unverbindliches Angebot erarbeitet.

Schritt 3 – Besichtigung vor Ort: Stößt das vorläufige Angebot auf Interesse, wird ein gemeinsamer Vor-Ort-Termin vereinbart. Er soll uns einen realistischen Eindruck vom Zustand des Gebäudes und dessen Eignung für die potenzielle Nutzung durch Dritte vermitteln. In der Regel genügt ein Besichtigungstermin. Wird etwa ein zusätzliches Expertengutachten erforderlich, kann ein zweiter Termin vereinbart werden.

Schritt 4 – Finale Abstimmung und Vertragsabschluss: Nach der Besichtigung wird das bisherige Angebot bestätigt oder final angepasst. Konnten wir uns mit dem Interessenten einigen und nötige Details abstimmen, werden von uns die Kauf- und Mietverträge erstellt. Diese werden von beiden Parteien unterzeichnet und notariell beurkundet.

Liegen die nötigen Belege zeitnah und vollständig vor, dauert der gesamte Prozess bis zur Vertragsunterzeichnung in der Regel lediglich knapp vier bis sechs Wochen.

Sind die Mietverträge angelaufen, ist eine fortlaufende Abstimmung meist nicht nötig – die Deutsche Industrie REIT-AG steht ihren Mietern jedoch jederzeit bei Fragen zur Verfügung.

 

Ihr Interesse und Fragen richten Sie gern an:

Frau Sonja Petersen
Chief Investment Officer
+49 331 74 00 76 - 513
sp@deutsche-industrie-reit.de